in

15+ Sonderbare Ängste und Phobien die tatsächlich existieren

Man mag es kaum glauben aber diese Angststörungen sind tatsächlich medizinisch und klinisch anerkannte Krankheiten und daher ernst zu nehmen!

Jeder Mensch hat mindestens eine Angst oder Phobie. Einige davon sind völlig normale Ängste, z.B. vor Höhen, der Dunkelheit oder vor Spinnen. Einige Phobien sind jedoch viel merkwürdiger als andere. Diese Liste ist eine Zusammenstellung der bizarrsten Phobien, die die Menschheit tatsächlich plagen.

Panische Angst vor Clowns oder exzessive und übertriebene Reaktionen auf Käse können eine anerkannte Angststörung sein. Einige dieser Ängste klingen so unglaublich, dass die meisten Leute sie als unwahr abschreiben werden, aber die Wahrheit ist, dass dies legitime Phobien sind, mit denen manche Menschen jeden Tag umgehen müssen!

1 Ailurophobie

Unter Ailurophobie versteht man die Angst vor Katzen. Im Unterschied zu anderen Tierphobien, wie z.B. der Angst vor Spinnen, wird die Angst vor Katzen von den Betroffenen meist verheimlicht. Im Iran ist einer Studie zufolge, der Anteil an Betroffenen in der Bevölkerung besonders hoch.

2 Nytophylophobie

Es handelt sich hierbei um die Angst vor dunklen Wäldern. Die Betroffenen erschauern bereits bei der Vorstellung aus Märchen oder Gruselgeschichten von nächtlichen Ausflügen auf den Friedhof.

3 Litikaphobie

Litikaphobie bezeichnet die Angst vor Gerichtsverfahren und deren Konsequenzen. Menschen, die an dieser Phobie leiden, leben in ständiger Angst, dass sie sich einer Klage stellen müssen. Vor allem aber leben sie in der Angst, dass sie möglicherweise mit den schlimmsten Konsequenzen einer Klage rechnen müssen.

4 Peladophobie

Peladophobie ist die Angst vor Menschen mit Glatze. Der Peladophobiker erleidet beim Anblick eines kahlköpfigen Menschen große Angst und versucht die Flucht zu ergreifen. Er meidet daher die Nähe zu Menschen ohne Kopfhaare.

5 Metrophobie

Man mag vermuten es handele sich hierbei um die Angst vor U-Bahnen oder anderen Transportsystemen, aber falsch gedacht. Es handelt sich um die Angst vor Poesie und Gedichten. Bei dieser Angststörung meidet der Metrophobiker es, Poesie anzuhören oder Gedichte zu lesen.

6 Paraskavedekatriaphobie

Dieses unaussprechliche Wort beschreibt die Angst vor Freitag dem 13. Diese Phobie gehört zu den abergläubischen Ängsten und kann sich derart äußern, dass Betroffene Reisen und Termine absagen oder gar nicht aus dem Bett trauen. Eine Auswertung von Krankmeldungen der Jahre 2006 bis 2008 ergab, dass an solchen Freitagen drei- bis fünfmal mehr Arbeitnehmer krankgeschrieben sind als im Durchschnitt.

7 Xanthophobie

Diese Phobie bezeichnet die irrationale Angst vor der Farbe Gelb. Bei dieser Angststörung meidet der Xanthophobiker alles was mit dieser Farbe zu tun hat: gelbe Assoziationen, den Gedanken an die Farbe Gelb, die räumliche Nähe zu gelben Gegenständen und selbst die Aussprache des Wortes.

8 Coulrophobie

Als Coulrophobie wird die krankhafte Angst vor Clowns bezeichnet. Manche Kinder haben Angst vor Clowns, weil diese anders aussehen und sich anders verhalten, als sie es kennen. Vereinzelt ist diese Angst auch bei Erwachsenen anzutreffen.

9 Turophobie

Turophobie ist die Angst vor Käse. Die Betroffenen dieser seltsamen Phobie assoziieren Käse normalerweise mit einer traumatischen Erinnerung. Turophobe müssen buchstäblich weglaufen, wenn sie Käse sehen.

10 Nomophobie

Nomophobie ist wörtlich übersetzt die „Kein-Mobiltelefon-Angst“. Als Nomophobie bezeichnet man die Angst, ohne Mobiltelefon unerreichbar für soziale und geschäftliche Kontakte zu sein. Die Gründe für eine solche Unerreichbarkeit können von Verlust über Beschädigung bis hin zu einem leeren Akku vielfältig sein. Die meisten Betroffenen finden sich in jungen Altersgruppen von 18 bis 25 Jahren.

11 Ombrophobie

Die Ombrophobie bezeichnet die Angst vor Regen. Bei dieser Angststörung meidet der Ombrophobiker nach draußen zu gehen, wenn es regnet bzw. Regen vorhergesagt wird. Regnerische Tage werden zudem als trostlose Tage mit Traurigkeit und Depressionen verbunden.

12 Arachibutyrophobie

Die Arachibutyrophobie ist die Angst vor Erdnussbutter. Im Speziellen befürchtet der Betroffene, dass beim Verzehr und Genuss von Erdnussbutter, diese am Gaumen kleben bleibt und Atemnot verursacht. Die Angst bezieht sich auch auf die Folgen davon wie etwa Würgen, Brechen, Verschlucken, Ersticken usw.

13 Kathisophobie

Die Kathisophobie gehört zu den spezifischen Angststörungen und bezeichnet die Furcht davor sich hinzusetzen oder zu sitzen. Im Speziellen verbirgt sich dahinter die Angst stillsitzen zu müssen.

14 Klinophobie

Klinophobie ist die krankhafte Angst vor dem zu Bett gehen. Bei dieser Angststörung fürchtet sich der Klinophobiker abends schlafen zu gehen. Dahinter können verschiedene Motivationen stecken: Angst nicht mehr aufzuwachen, die Angst vor der Dunkelheit oder die Angst vor der Hilflosigkeit.

15 Papaphobie

Bei der Papaphobie handelt es sich um die überzeichnete Furcht vor dem Papst. Bei dieser Angststörung meidet der Papaphobiker die Nähe zum Papst – was angesichts der Sicherheitsvorkehrungen nicht allzu schwer sein dürfte – und jegliche Gedanken an den Papst.

16 Pentheraphobie

Die Pentheraphobie bezeichnet die übersteigerte Angst vor Schwiegermütter – insbesondere der eigenen Schwiegermutter. Besuche bei der Schwiegermutter werden dann unter allen Umständen vermieden und der bloße Gedanke an die Person löst Angstzustände aus.

Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Loading…

0

Kommentare

Kommentare

25 Seltsamste und ungewöhnlichste Autos aller Zeiten

Die 15 besten PS4-Exklusiv-Spiele aller Zeiten